Katzenfloh (Ctenocephalides felis) 

Biologie:

1,5-3 mm lang, braun bis rotbraun, Kopf kurz. Hält sich in oder in der Nähe der Lagerstätten von Katzen auf; kann aber auch vorübergehend auf den Menschen übergehen. Ist heute der am weitesten verbreitete Floh.

Schaden:

Der Floh verursacht schmerzhafte Stiche an der Katze und saugt deren Blut. Sticht oft mehrmals hintereinander, um sich voll zu saugen. Der Juckreiz hält tagelang an. Es kommt zur Bildung von Quaddeln und Papeln. Überträger von Bandwürmern.

 

 

» Menschenfloh (Pulex irritans)
» Rattenfloh = Pestfloh (Xenopsylla cheopsis)

 

 

« zurück zur Übersicht