Waldschabe (Ectobius vittiventris)

Biologie:

7 - 13 mm gross und stroh- bis horngelb gefärbt. Auf dem Halsschild weist sie im Zentrum einen undeutlichen braunrötlichen Fleck auf. Die Waldschabe wird vom Licht angezogen und ist auch tagsüber aktiv. Die Waldschabe trifft man vor allem von Mai bis Oktober an.

Die Waldschabe lebt bei uns im Freien, von Lappland bis zum Mittelmeer. Sie bevorzugt lockere Bepflanzung mit niederen Büschen an sonnigen, warmen und geschützten Lagen, wo sie sich am Boden aufhält. Sie kann aber auch fliegen. Sie lebt das ganze Jahr im Freiland - im Winter im Laubstreu versteckt - und wenn sie an warmen Tagen irrtümlicherweise durch die Fenster ins Haus gelangt, so stirbt sie innerhalb weniger Tage, weil Wohnungen für sie nicht die geeignete Umgebung sind. Waldschaben können sich im Haus weder vermehren, noch finden sie Geschmack an unseren Nahrungsmitteln.
 

Schaden:

Keinen.

 

» Deutsche Schabe (Blattella germanica)
» Orientalische Schabe (Blatta orientalis)
» Braunbandschabe (Supella longipalpa)
» Amerikanische Schabe (Periplaneta americana)

 

 

« zurück zur Übersicht