Brotkäfer (Stegobium paniceum) 

Biologie:

Rostbrauner, ca. 3 mm langer Käfer. Volltier nimmt keine Nahrung auf. Legt bis zu 100 Eier an Nahrungsstoffen ab. Frischgeschlüpfte Larven sind weiss, breiten sich über grössere Strecken aus und dringen überall ein. Puppe in ovalen, aus Nahrungsteilchen zusammengesponnenen Köchern. Meist nur 1 Generation pro Jahr.

Schaden:

Brot, Gebäck, Teigwaren, Getreidekörner zeigen stecknadelkopfgroße, kreisrunde Löcher. Schäden auch in Hülsenfrüchten, an Mahlprodukten, Fertignährmitteln, trockenen Pilzen und Gemüse, Kräutern, Tee, Kaffeebohnen etc. Ausserdem werden Verpackungsmaterialien, wie Papier, Pappe etc., durchfressen.

 

 

» Gefleckter Pelzkäfer (Attagenus pellio)
» Dunkler Pelzkäfer (Attagenus piceus)
» Gemeiner Speckkäfer (Dermestes lardarius)
» Teppichkäfer (Anthrenus scrophulariae)
» Getreidekapuziner (Rhizoperta dominica)
» Getreideplattkäfer (Oryzaephilus surinamensis)
» Kornkäfer (Sitophilus granarius)
» Moderkäfer (Lathridius bergrothi)
» Rotbrauner Reismehlkäfer (Tribolium castaneum)
» Amerikanischer Reismehlkäfer (Tribolium confusum)

 

 

« zurück zur Übersicht